CFK-Zerspanung mit kryogener Kühlung

15.01.2014

CFK-Zerspanung mit kryogener Kühlung

Leistungsfähigkeit der Bohrbearbeitung von kohlefaserverstärkten Kunststoffen mit kryogener Kühlung

Mit Hilfe der kryogenen Kühlung sollen die Schnittgeschwindigkeit, die Standzeit und die Produktivität erhöht werden. Das von MAG entwickelte System erlaubt die Zuführung von flüssigem Stickstoff durch die Spindel und das Werkzeug an die Werkzeugschneide. Hierdurch können die Temperaturen bei der Zerspanung gesenkt und so die Prozessparameter erhöht werden. Dies wurde im Rahmen einer studentischen Arbeit untersucht.

Heisel, U.; Schaal, M.; Lang, H.; Wunderlich, A.; Fink, M.; Sattel, S.; Gauggel, C.; Durst, R.: Bohrbearbeitung kohlenstofffaserverstärkter Kunststoffe mit kryogener Kühlung. In: wt Werkstattstechnik online 104 (2014) 1/2, S. 2-9.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intern