Die Fakultät Industrial Technologies und die Studierenden sollen von den Synergieeffekten profitieren

05.12.2013

Fakultät Industrial Technologies gestaltet Zukunft

Industrial Technologies (ITE) Hochschule Furtwangen

Seit Oktober 2013 ist die Fakultät Industrial Technologies (ITE) des Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen Mitglied im Verein für „Zukunftsorientierte Zerspanung”. Das Netzwerk fördert die Zusammenarbeit und den Austausch in der Produktions- und Zerspanungsbranche.
Die Fakultät Industrial Technologies ist durch die Mitgliedschaft ein Bindeglied in der Region Schwarzwald Baar Heuberg. Die Hochschule Furtwangen und die Unternehmen tauschen dadurch neuartige Technologien und Forschungsansätze in der Zerspanung aus. Das ITE baue durch eigene und durch Vereinsaktivitäten ein Netzwerk zur Spitze der Zerspanungsforschung auf, so Studiendekan Professor Dr. Siegfried Schmalzried.
Genau dies ist das Anliegen des Vereins und nicht umsonst: Denn die internationale Konkurrenz und Auslagerung von Produktionsstätten ins Ausland stellen für deutsche Unternehmen eine Herausforderung dar. Deutschland kann auf dem Weltmarkt weiterhin nur Erfolg haben, wenn technologisch ausgereifte Spitzenprodukte entwickelt werden. Das Netzwerk Zukunftsorientierte Zerspanung möchte an dieser Stelle Synergien schaffen und dadurch Innovationen sowie Nachhaltigkeit fördern.
Studierende der Fachrichtung „Industrial Manufacturing” (Fertigungstechnik) an der Fakultät ITE profitieren von dieser Zusammenarbeit besonders: „Die Ausbildung der Studierenden bleibt immer aktuell. Neueste Technologien werden direkt in die Vorlesungen eingebunden”, erklärt Professor Dr. Siegfried Schmalzried.

Externer Link: www.hfu-campus-tuttlingen.de

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Intern